Haut-, Allergie- und Laserzentrum, Aesthetische Medizin | Ludger Ueberhorst | Dr. med. Kirsten Ciré | Leverkusen | Tel. 0214 / 26 000 49-0|info@derma-lev.de

Lasertherapie – KTP Laser

/Lasertherapie – KTP Laser
Lasertherapie – KTP Laser

KTP Laser

Wie funktioniert eine Behandlung mit dem KTP Laser „Quattro-Star“ ?

Die Wellenlänge des KTP-Lasers liegt bei 532 nm im grünen Bereich des sichtbaren Lichtes. Das hochenergetische Licht des Lasers dringt in die Haut ein und wird vom Blutfarbstoff (Hämoglobin) aufgenommen. Dies führt zu einem Verschluss der kleinen Gefäße.

Der Schwerpunkt liegt in der Therapie von Angiomen. Diese kleinen Gefäßneubildungen am Körper, die sogenannten Blutschwämmchen oder senilen Angiome,  sind mit diesem Laser schonend zu therapieren.

Aber auch umschriebene Gefäßerweiterungen im Gesicht, wie z.B. der sogenannte Spinnennaevus ( Spider naevus) können optimal behandelt werden. Meist sind nur 1-2 Behandlungen notwendig.

Wird die Energie (Joulezahl)  des Lasers erhöht, so können auch kleine Alterswärzchen schonend  am Körper abgetragen werden.

Welche Hautveränderungen können behandelt werden?

  • Angiome/Blutschwämmchen

  • Kleinste Gefäßerweiterungen

  • Besenreiser

  • Warzen (sog. Alterswarzen)

Worauf muss man achten?

Wie bei allen Laseranwendungen sollte auf einen Sonnexposition nach der Behandlung verzichtet werden. Die Dauer hängt von der Größe der behandelten Stelle ab. Eine Creme mit einem hohen Lichtschutzfaktor (LSF 50) sollte angewendet werden.