Haut-, Allergie- und Laserzentrum, Aesthetische Medizin | Ludger Ueberhorst | Dr. med. Kirsten Ciré | Leverkusen | Tel. 0214 / 26 000 49-0|info@derma-lev.de

Lasertherapie – Diodenlaser mit vaskulärem Anteil (Gepulste Technologie)

/Lasertherapie – Diodenlaser mit vaskulärem Anteil (Gepulste Technologie)
Lasertherapie – Diodenlaser mit vaskulärem Anteil (Gepulste Technologie)

Diodenlaser mit vaskulärem Anteil
(Gepulste Technologie)

Wie funktioniert eine Behandlung mit dem Diodenlaser ?

Mit der neuen Generation von Lasern ist eine sichere, effektive und schonende  Entfernung von Haaren möglich. Der Laserstrahl dringt mehrere Millimeter tief in die Haut ein, er durchdringt die oberste Hautschicht und die Pigmentzellen des Haarfollikels nehmen die Lichtenergie spezifisch auf. Durch die entstehende Wärme kommt es zu einer selektiven Zerstörung der  Haarwurzel und damit des Haarfollikels. Der Lichtblitz schädigt nur Haare in der frühen Wachstumsphase. Da die Haare sich in unterschiedlichen Wachstumsphasen(3) befinden, sind mehrere Behandlungen notwendig, um ein gutes Ergebnis zu erzielen und damit eine dauerhafte Haarreduktion zu erreichen.

Neu: Diodenlaser mit 808 nm
Laser Haarentfernung mit dem LinScan

Der LinScan ist der vielseitigste Laser unter den Diodenlasern. Eine Haarentfernung ist möglich ohne das Auftragen einer anästhesierenden Creme oder eines Gels.

  • Entfernung von feinem Haar durch hohe Energiedichten in kurzen Pulsen
  • Schutz von dunkler Haut durch eine starke integrierte Kontaktkühlung
  • Schnelle Behandlungen und gute Sichtbarkeit des Behandlungsareal durch goßen Saphir Kristall
  • Nahezu schmerzfreie Haarentfernung

Welche Hautveränderungen können behandelt werden?

  • Haare

  • Gefäße

  • Nägel (Onychomykose)

Behandlungsareale bei Enthaarung

  • Gesicht und Hals
  • Axillen
  • Bikinizone

  • Rücken/Schulter
  • Beine